Bücher , Bücher...

Als Buchautorin arbeite ich für DuMont, Random House , Kohlhammer, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig und andere Verlage. Ich habe mit DEM Kulturreiseführer Rumänien begonnen und bin inzwischen bei Themen wie Missbrauch, Eremitenleben und aktuell bei spannenden "Geschichten am Grab" gelandet.


Mein neues Buch


Ebba Hagenberg-Miliu

Verehrt, geschätzt – oder gefürchtet.  Geschichten am Grab Prominenter auf Godesberger Friedhöfen


112 Seiten, mit zahlreichen Fotografien sowie einem Vorwort der Bonner Oberbürgermeisterin
Kid Verlag, Bonn 2024
ISBN 978-3-949979-62-0
24,80 Euro
https://www.kid-verlag.de/regionalia.htm#Verehrt
Abrufbar in der Deutschen Nationalbibliografie: http://dnb.d-nb.de


Das Buch entstand aus meiner Artikelserie „Geschichten am Grab“ im General-Anzeiger Bonn der Jahre 2022 und 2023. Dazu kommen hier zwei weitere Beiträge. So dass ich mich in Text und Bild auf die Suche nach 25 Gräbern ganz unterschiedlicher "Promis" gemacht habe. 

Sie wurden verehrt, geschätzt - oder gefürchtet

Am Grab von...

Die Friedhöfe im Bonner Stadtteil Bad Godesberg sind zugegebenermaßen keine Kultstätten wie der berühmte Pariser Père Lachaise. Dort pilgern Fans aus aller Welt massenweise zu den letzten Ruhestätten von Edith Piaf, Maria Callas, Oscar Wilde oder Jim Morrison. 

Godesbergs alter Burg- und der große Zentralfriedhof sowie die Handvoll kleinerer Gottesacker kommen eher nüchtern daher. Und die Prominenz, die am Rhein lebte und sich auch hier bestatten ließ, stammt weniger aus der Glamourwelt des Showbusiness. Sie erzählt vor allem die Geschichte der aufstrebenden Bonner Republik, der es nach dem Zivilisationsbruch durch den Nationalsozialismus gelang, den westlichen Teil Deutschlands wieder aufzubauen und daraus eine stabile Demokratie zu formen. 



Hautnah: die Bonner Republik

Ich habe mich also auf die Suche nach wichtigen Vertretern der Politik, der Bundesverwaltung, des Journalismus und der Kultur gemacht, denen der damalige Diplomatenstadtteil Bad Godesberg zur neuen Heimat geworden war. 

Ich wollte sie wieder in Erinnerung rufen, die Herbert Wehners, die Rainer Barzels und Erich Mendes, die in den 1950er bis 1980er Jahren die Politik der Bundesrepublik entscheidend mitgestalteten. Ich wollte mit Hilfe von Zeitgenossen, Historikern und Journalistenkollegen ihre Lebensleistung aus heutiger Sicht neu bewerten. Ich wollte fragen, wie ihr Wirken aktuell gesehen wird. Und was es auch für uns bedeutet. Und plötzlich wurde die Liste der Politiker, Top-Beamten wie Hans Globke, Journalisten, Kulturschaffenden und "Macher" immer bunter.


Von Helden, Tätern und Opfern

Bald recherchierte ich auch Nicht-Prominente, die jedoch Bedeutendes geleistet hatten. Etwa Pfarrer, die einst unter den Nazis im Widerstand ihr Leben riskiert hatten. Was kaum bekannt ist.

Und dann stieß ich plötzlich auf eine Geschichte am Grab, die mir schier den Atem raubte: Hier in Bad Godesberg liegt (fast) unerkannt auch SS-Obergruppenführer Wilhelm Koppe, der bis 1945 auch international als „kleiner Himmler“ gefürchtet war - und später nie zur Rechenschaft gezogen wurde. 

Dem Täter stelle ich im Buch nun zwei Godesberger Nazi-Opfer der Generation entgegen, die ansonsten fast allesamt in den Vernichtungslagern des NS-Terrorstaats verscharrt wurde. Und plötzlich geht uns gerade an ihren Gräbern das Gestern ganz direkt auch heute an.

Geschichten am Grab von Prominenten auf Godesberger Friedhöfen

Grußwort der OB

Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner nennt dieses "Buch der politischen Bildung...einen wertvollen und spannenden Beitrag zur Stadtgeschichte. Anhand von Grabstellen zeichnet Dr. Ebba Hagenberg-Miliu die wechselvolle Entwicklung von Bonn und den neuen Aufbruch der jungen Bundesrepublik mit allen Facetten nach... Zugleich ruft uns das Buch auch dazu auf, unsere Gedenkkultur zu hinterfragen und kritisch zu reflektieren..."

 

Und um diese Gräber geht`s...

Aus der Politik

-       Herbert Wehner

-       Margarete Hütter

-       Kai-Uwe von Hassel

-       Erich Mende

-       Rainer Barzel

-       Wolfgang Clement

-       Hans Globke

-       Otto Lenz

-       Ulrich de Maizière 

Die Journalisten

-       Walter Henkels 

-       Don F. Jordan

...auf dem Burgfriedhof...

Idole und "Macher"

-      Aennchen Schumacher

-      Julius Axenfeld

-      Josef Zander

-      Heinrich Hopmann


Die Kunstförderer

-      Karl von der Heydt

-      Ferdinande Boxberger


Die Schauspieler

-       Paul Kemp

-       Heide Keller

...und anderen Gräberfeldern

Pfarrer im Widerstand

-       Werner Ehlert
-       Klaus Lohmann 
-       Friedrich Bleek

 Täter und Opfer

-        Josef Levy

-       Wilhelm Koppe

-       Mathilde Dardenne




Das Buch enthält zu allen Personen Portraits und Bilder der Gräber. 

Termin der Buchvorstellung

Der Verein Lese-Kultur Godesberg wird mein Buch mit einem Themenabend vorstellen. Ich werde über die zum Teil aufregende Recherche, also über das Making-of, berichten. Bürgermeister Michael Wenzel wird begrüßen.

Ort: Haus an der Redoute
Kurfürstenallee 1a
53177 Bonn
Zeit: 17. Mai 2024, 18.30 Uhr
Karten unter:
Telefon: 0228 - 35 21 91
Mail: [email protected]

Das Buch in der Presse

Uta Garbisch rezensiert auf der Homepage des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel:
"Spuren suchen. Ein Gang über den Friedhof liefert interessante, manchmal dramatische Stadtgeschichte. Autorin Ebba Hagenberg-Miliu hat sich auf den Weg gemacht. Sie erzählt die Geschichten Prominenter und Anderer auf Godesberger Friedhöfen. Es finden sich natürlich politische Urgesteine wie Herbert Wehner und der umstrittene Hans Globke aus der Zeit, als Bonn noch Hauptstadt war. Oder Godesbergs erste „Influencerin“ Aennchen Schumacher. Insgesamt 25 Grabstellen stellt die Autorin vor, hat recherchiert, lässt Nachkommen und Historiker zu Wort kommen... Auf den Friedhöfen liegen Menschen, deren Leben auch für uns heute von Bedeutung sein kann, darunter auch vier Godesberger Pfarrer: Der „soziale Macher“ Julius Axenfeld und die drei Vertreter der Bekennenden Kirche Friedrich Bleek, Klaus Lohmann und Werner Ehlert, die sich den Nazis widersetzten. Oder Mathilde Dardenne. Sie ist die einzige bekannte KZ-Überlebende, die 1945 nach Godesberg zurückkehrte.
Also: Lesen, Buch mitnehmen und Spuren suchen..."
https://bgv.ekir.de/blog/spuren-suchen/

Richard Bongartz bespricht das Buch im General-Anzeiger Bonn vom 17. Mai 2024:
"
Schon allein die beschreibenden Titel im Inhaltsverzeichnis machen neugierig: Im Kapitel „Der Mann, der fast Bundeskanzler war“ dreht sich alles um Rainer Barzel. Wer war wohl Godesbergs erste Influencerin?...  Journalistin Ebba Hagenberg-Miliu, die die einfühlsamen und akribisch recherchierten Porträts auch in 23 Teilen im General-Anzeiger veröffentlicht hat, stellt ihre „Geschichten am Grab“ über Godesberger, die zu ihrer Zeit bekannt oder berüchtigt waren, nun in Buchform vor.  Dabei hat sich dann das Spektrum erweitert...  „Journalistisches Neuland habe ich unter anderem betreten im Fall von Adenauers umstrittenen Kanzleramtschef Hans Globke.  Ich interviewe einen Zeitzeugen, der als Schüler 1960 wegen Globke-Kritik im Gefängnis landete und nie rehabilitiert wurde .“ Die Autorin hat etwa auch die Umstände ausgelotet, „unter denen der `kleine Himmler` Wilhelm Koppe in Bonn lebte, in Untersuchungshaft saß und trotzdem dem Urteil der Richter entging. ..."
https://ga.de/bonn/bad-godesberg/geschichten-am-grab-ebba-hagenberg-miliu-stellt-buch-vor_aid-112813119


Die Buchvorstellung

 

Gestern Abend meine Buchvorstellung im kurfürstlichen Haus an der Redoute, da, wo einst Karl #vonderHeydt, der 1906 sogar den Dichter Rainer Maria #Rilke nach #Godesberg holte, traurige Kindertage verbrachte (siehe Grabstätte auf dem Buchtitel). Wir diskutierten über all die Promis etwa der #BonnerRepublik, die sich auf Godesbergs Friedhöfen begraben ließen. Plötzlich stand in den Reihen des quicklebendigen Publikums der Zeitzeuge auf, der 1960 im Skandalfall Hans #Globke (Kanzleramtschef #Adenauers) wegen seines Protests sogar im Gefängnis landete. Wir sprachen über #Nazi-Verfolgte wie den #evangelischen Pfarrer Klaus Lohmann und die #KZ-Überlebende Mathilde Dardenne, über die #Entnazifizierung nach 1945, #Antisemitismus - und die entsprechenden aktuellen Gefahren.  Über das Erbe der Kulturförderin Ferdinande Boxberger - und schließlich, "was Lustiges" - über Godesbergs Idol, "das #Aennchen". Womit wir zum Erschrecken vieler im Publikum doch wieder beim Thema Nazis landeten... Herzlich danke an #barbaraternedden und ihr Team der #Parkbuchhandlung für die tolle Vorbereitung und an Bezirksbürgermeister #MichaelWenzel für die liebe Einführung.

 

Und das sind meine weiteren Bücher


Rumänien. DuMont Richtig Reisen

Ebba Hagenberg-Miliu, Rumänien. Richtig reisen. 2. aktualisierte Auflage 2008, Dumont Reise Verlag, ISBN 978-3-7701-7614-4, https://rumaenien-ist-kein-draculaland.jimdofree.com/

Rumänien. Schwarzmeerküste

Ebba Hagenberg-Miliu, DuMont direkt. Rumänien Schwarzmeer-küste, DuMont direkt, DuMont  2003, ISBN 978-3-7701-6480-6,
https://rumaenien-ist-kein-draculaland.jimdofree.com/

Rumänien. Reisen in Europa

Ebba Hagenberg-Miliu, Olaf Meinhardt, Rumänien. Reisen in Europa, Bildband, Bucher Verlag 2004, ISBN 3-7658-1337-0
https://rumaenien-ist-kein-draculaland.jimdofree.com/

Biografie über Brigitte Schröder

Ebba Hagenberg-Miliu, Brigitte Schröder. Deutschlands Erste Grüne Dame, Evangelische Verlagsanstalt 2003, ISBN 3-374-02043-7
https://www.ekir.de/www/mobile/service/6829.php

Wie moderne Eremiten leben

Ebba Hagenberg-Miliu, Allein ist auch genug. Wie moderne Eremiten leben, Gütersloher Verlagshaus 2013, ISBN 978-3-579-06588-5
https://allein-ist-auch-genug.jimdofree.com/
Video: Eremiten heute. Interview in Bibel TV: https://www.youtube.com/watch?v=RlAhCwp4Nzc

Unheiliger Berg

Ebba Hagenberg-Miliu (Hrsg.), Unheiliger Berg. Das Bonner Aloisius-kolleg der Jesuiten und die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals, Kohlhammer Verlag 2014, ISBN 978-3-17-025130-4
https://unheiliger-berg.jimdofree.com/
Film: „Fall from Grace. Der Sündenfall“ von Morgan Hinshaw: https://vimeo.com/195690761

Was bleibt. Karlheinz Gierden im Gespräch

Ebba Hagenberg-Miliu, Was bleibt. Karlheinz Gierden im Gespräch, Verlag SP Medienservic 2017, ISBN 978-393171510-6
https://karlheinz-gierden-im-gespraech.jimdofree.com/

Video zum Eremitenbuch

Eremiten heute. Interview in Bibel TV: https://www.youtube.com/watch?v=RlAhCwp4Nzc

Dokumentarfilm zum Buch "Unheiliger Berg"

„Fall from Grace. Der Sündenfall“.
Dokumentarfilm von Morgan Hinshaw 
https://vimeo.com/195690761

Kontakt:

Ebba Hagenberg-Miliu, Journalistin (DJV), Buchautorin
Tel. 0228 - 33 60 925
E-Mail: [email protected]